Uebersetzung 1

Uebersetzung 1

0 99

 


Transilvania expres  ( Kronstaedter Tageszeitung )


 


STUDIUM BETREFFEND DEN UNTERBAU DES FLUGHAFENS BRASOV


 


Der Praesident der Kommission fur die Ueberwachung des Projektes betreffend den Aufbau des Flughafens Brasov-Ghimbav, der selbststaendige Bezirksrat Iancu Vespasian, machte gestern bekannt, dass das Studium betreffend des Unterbaues dieses Flughafens beendet wurde.


Die Dokumentation wurde von der deutschen Rebo Consult-Gesellschaft ausgearbeitet, welche aufgrund einer internationalen Versteigerung ausgewaehlt wurde. „Die deutschen Fachmaenner behaupten, dass diese Arbeiten bis zu ungefaehr 77,9 Millionen Euro kosten werden. Jetzt muessen wir dafuer Loesungen finden, dass ein Teil der Projekte in Partnerschaft mit anderen Interessenten abgewickelt werden, inklusive die Utilitaetnetzanleger. Ein Teil des notwendigen Geldes wird von der Regierung verlangt“, sagte Vespasian. (M.M.)


 


 


Wie gelangen wir zum Flughafen?


 


Ein Studium einer deutschen Firma bietet vier Verbindungsvarianten fuer die Zugangswege zum Flughafen von Ghimbav


 


Das einer deutschen Firma vom Bezirksrat  bestellte Studium fuer den Unterbau der Flughafenumgebung ist fertig. Der Bezirksrat Iancu Vespasian meldete, am Ende des vorigen Jahres, dass, infolge einer internationalen Versteigerung, eine deutsche Konsultanzfirma fuer die Entwerfung des betreffenden Studiums ausgewaehlt wurdeDie Analyse ist schon fertig und bietet ein paar lebensfaehige Loesungen betreffend des Strassenunterbaues in der Umgebung des Flughafens und den der anliegenden Orte. „Wir waren insbesondere interessiert, die Loesungen der Verbindungen zwischen den Zugangswegen zum Flughafen und der grossen Umgangschaussee Kronstadts, der halbringfoermigen Strasse,  DN1, DN13 und die Autobahn“, hat gestern Iancu Vespasian bekanntgemacht, der Vorsteher der Kommission der Bezirksratversammlung, die sich mit der Uebervisierung der Bauarbeiten  am internationalen Flughafen Brasov-Ghimbav befasst. Der selbststaendige Bezirksrat zeigte gestern, dass das von der deutschen Firma verfasste Studium vier Verbindungsvarianten der Zugangswege, jede mit Devisen und Kosten klar detailliert fuer jede Kategorie der Arbeiten. „Die Kosten unterscheiden sich in Abhaengigkeit von den vorgeschlagenen Varianten. Zum Beispiel, von dem Knotenpunkt in der Naehe des Flughafens und bis zur Lanii-Strasse, wuerde der Weg ungefaehr 14 Millionen Euro kosten, die Verbindung mit der Umwegstrassewuerde auch sie ungefaehr 17 Millionen Euro kosten“, erklaert Vespasian. Zugleich schlug der Konsultant auch eine Ausfuehrung eines Ueberschwemmbarkeitsstudiums in der Flughafenzone vor, denn es besteht diese Gefahr wenn das Barsawasser steigt, und Studien bezueglich der Einfuehrung von Nuetzlichkeiten. Fuer das Gas, das Wasser und die Energie vom Flughafen benoetigt und fuer die Zugangswege, sind die Kosten auf bis 77,9 Millionen Euro eingeschaetzt. „Offenbar, wir werden versuchen, einige Kosten in den Plaenen einiger Ministerien einzuschliessen. Zum Beispiel, den Ueberschwemmbarkeitsstudium koennten wir zusammen mi dem Umweltsministerium verwirklichen. Wir werden auch eine Zusammenarbeit mit Electrica und Distrigaz Sud versuchen, fuer die ein Klient wie AIBG (internationaler Flughafen Brasov-Ghimbav) ein besonderer sein wuerde. Dann koennten wir andere Arbeiten durch Zutritt zu einigen Strukturalfonds durchfuehren. Wir muessen global denken, wir muessen mehrere Loesungen finden, um dieses Geld zu verschffen“, machte Iancu Vespasian bekannt.


Monitorul Expres ( kronstaedter Tagesblatt )      


 


    

COMENTARII

Acest sit folosește Akismet pentru a reduce spamul. Află cum sunt procesate datele comentariilor tale.